MH370 für immer rätselhaft?

(07.04.2014) Wieder sind jetzt Signale einer Blackbox empfangen worden! Auch ein spezielles Suchschiff ist im mutmaßlichen Absturzgebiet des verschollenen Fluges MH 370. Die Zeit läuft den Suchmannschaften davon, die Blackbox könnte jederzeit den Geist aufgeben. Die Akkus des Flugschreibers sind in der Regel nach 30 Tagen leer. Und die Maschine ist ja am 8. März spurlos verschwunden. Gerade die Blackbox sei aber essentiell um das wohl größte Rätsel der Luftfahrtgeschichte zu lösen.

Gerald Aigner vom Luftfahrtmagazin „Austrian Wings“:
“Man hätte Daten darüber, was im Cockpit gesprochen worden ist. Man könnte Daten über Flughöhe, Fluggeschwindigkeit und eventuelle technische Probleme bekommen. Wenn man die Blackbox gefunden hätte, wäre man unter Garantie ein großes Stück weitergekommen. Da sie aber in einer roten Signalfarbe lackiert ist, könnten Taucher sie eventuell doch noch irgendwann finden.“

Partygäste mit Spritze attackiert

In Großbritannien

Exorzismus-Kurs an Uni!

An katholischer Universität

Seen vom Klimawandel bedroht

Kärntner Seen in Gefahr!

Ausreisetests im Bezirk Braunau

Ab Dienstag

"Cringe" Jugendwort des Jahres

Heute präsentiert

Gebrauchtwagen werden Mangelware

Wegen Chipmangel

Brandstifter (16) gefasst

Nach Brandserie

Ultras blockieren Autobahn

In Italien