Flüge nach Italien ausgefallen

Streik an Flughäfen

(19.05.2023) Nicht nur in Deutschland, auch in Italien behindern Streiks den Flugverkehr. Am heutigen Freitag fielen nach einer Arbeitsniederlegung der Bodenabfertigungsbeschäftigten einige Flüge von Wien nach Italien aus, wie die AUA und der Flughafen Wien auf APA-Anfrage mitteilten. Alleine bei der AUA waren 11 Flüge betroffen, bei Ryanair ein Hin- und Rückflug nach Mailand. Abgesehen davon drohten auch Verspätungen bei Italien-Flügen.

Aufgrund der Flugausfälle mussten rund 1.100 Fluggäste umgebucht werden, teilte die AUA mit. Zwei Drittel der Italienverbindungen der AUA, insgesamt 25 Flüge, hätten aber heute wie geplant stattfinden können. Ab morgen finden die Flüge wieder wie geplant statt.

Die AUA-Schwesterfluglinie Swiss hat zwölf Hin- und Rückflüge nach Italien annulliert. Davon betroffen seien 2229 Passagiere an die Destinationen Mailand, Florenz, Venedig, Rom, Bologna und Neapel, sagte eine Sprecherin laut sda.

Zum Streik an den italienischen Flughäfen hat die Gewerkschaft Unione Sindacale di Base (USB) aufgerufen. Sie fordert in erster Linie höhere Löhne für das Flughafenpersonal sowie bessere Arbeitszeitmodelle.

(APA/CD)

Die Fashionweek in Mailand

Too hot to handle 2024

Massen-Rodelunfall

Sieben Verletzte

Mädchen stirbt an Krebs

Eltern vor Gericht

Brücke stürzt ein

5 Tote in China

Tritt mit Snowboardschuh

Streit eskaliert

Inflation sinkt weiter!

Niedrigster Wert seit 2021

Mädchen (8) in Lebensgefahr

Pistenunfall in Tirol!

Gusenbauer verlässt Signa

Rückzug als Aufsichtsrat