FOTOS: Mega-Flut in England!

(29.12.2015) Nordengland steht unter Wasser! Seit Weihnachten hat es im Norden Englands so heftig geregnet, dass viele Orte regelrecht geflutet worden sind.

In Häusern und Straßen steht das Wasser hüfthoch. Hunderte Briten haben ihre Häuser verlassen. Andere versuchen noch alles, um ihre Häuser vor der Flut zu schützen.

Besonders schlimm getroffen hat es die Stadt York. Dieser Bewohner sagt zur BBC:

"Die Flut ist zuerst sehr langsam gekommen und dann ging alles sehr schnell. Das Wasser ist durch Stiegenhaus rauf gekommen, durch die Hintertür, von überall. Dann hab ich gemerkt, dass ich einen Kampf bestreite, den ich nur verlieren kann. Aber wir kommen drüber hinweg. Das Haus kann repariert werden, zum Glück ist niemand verletzt worden."

Vermisste oder Tote soll es laut britischer Regierung nicht geben. In 27 Gebieten ist eine lebensgefährliche Alarmstufe ausgerufen worden. In weiteren 170 Orten gilt derzeit noch ein normaler Hochwasseralarm. Eine Entspannung ist derzeit noch nicht in Sicht.

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft