FPÖ: Tschürtz postet Skandal-"Witz"

(13.07.2018) Riesenwirbel um ein Facebook-Posting von Burgenlands FPÖ-Chef Johann Tschürtz. Der Landeshauptmann-Stellvertreter hat ein Bild mit muslimischen Frauen, Männern und Kindern am Strand gepostet. Darüber steht in einer Sprechblase „Geht nicht so weit ins Wasser Kinder, sonst holen euch die Europäer!“

Geschmacklos ohne Ende, sagt Regina Petrik von den Grünen Burgenland:
"Der Herr Landeshauptmann-Stellvertreter weiß ganz genau, was er damit auslöst. Gerade bei seinen Followern. Man weiß, dass da Kinder ertrinken. Und dann wird darüber ein Witz gemacht. Hier ist für mich jede Grenze überschritten."

Johnson will nicht zurücktreten

Premier stark angeschlagen

Gas und Atomkraft "grün"?

EU: Klimafreundliche Investition

Kostenexplosion bei Mietautos

Test: Um 45 % teurer!

Tag des Kusses!

"Die schönste Sache der Welt"

1 Milliarde Streamingstunden

Stranger Things bricht Rekord!

Aufregung im Burgenland!

Kamera in Vereinsumkleide

Schwangere in Bauch getreten!

Fahndung nach Lebensgefährten

50x auf Fremde eingestochen

Horrortat in Kärnten: Prozess