Frankreich: Aus für Meeresshows

(08.05.2017) Coole Sache: In Frankreich wird es schon bald keine Meeres-Shows mehr geben! Ein neues Gesetz verbietet die Nachzucht von in Gefangenschaft lebenden Delfinen und Orcas. Das heißt: Die Haltung der Meeressäuger ist künftig untersagt. Es gibt nur eine Ausnahme: Und zwar die Tiere, die schon jetzt in Gefangenschaft leben. Die bekommen aber zumindest deutlich mehr Platz. Laut Gesetz müssen die Becken nämlich um mindestens 150 Prozent vergrößert werden.

WWF-Meeresbiologe Axel Hein:
“Das sind ganz wichtige Schritte. Tiere, die bereits seit Jahren oder Jahrzehnten in Gefangenschaft leben, hätten in freier Wildbahn kaum eine Überlebenschance. Es ist schön, dass diese Tiere zumindest größere Becken bekommen. Und das Nachzucht-Verbot ist ohnehin ein Meilenstein.“

Klimabonus erst in 4. Filiale

Geht Postfilialen das Geld aus?

"Abstimmung" in Ukraine

Scheinreferenden bis 15 Uhr!

Spektakulärer Unfall in Tirol

Auto stürzt 40 Meter über Steilhang

Fall-Leonie: Prozessauftakt

Prozess gegen drei Männer

NASA-Sonde: Abwehr-Test

Absichtlich in Asteroiden gekracht

CoV: Rollt Mega-Welle an?

"Schwierige Monate vor uns"

Wanda-Keyboarder verstorben

Christian Hummer ist tot

Putin verleiht Snowden russische Staatsbürgerschaft

Whistleblower