Frau erfindet Vergewaltigung

Wohl nie passiert

(04.04.2022) In Deutschland hat eine Frau die Polizei alarmiert und behauptet, dass sie vergewaltigt worden ist - die Ermittlungen ergeben aber: Das ist wohl so nie passiert!

Die Frau gibt an, dass sie am 12.März von mehreren Männern entführt und mehrfach vergewaltigt worden ist. Die Polizei ermittelt sofort auf Hochtouren und führt zahlreiche Befragungen durch.

Die Frau sagt, dass die Vergewaltigung in einer Wohnung in der Nähe einer Tankstelle stattgefunden hat, alle Wohnungen werden angefahren, die "richtige" kann aber nicht gefunden werden.

Zudem können bei der rechtsmedizinischen Untersuchung der Frau keine Spuren einer Vergewaltigung gefunden werden. Die Polizei stellt jetzt in einer Presseaussendung fest, dass die Ermittlungen zwar noch andauern, die Frau die Vorfälle aber wohl erfunden hat.

Sie dürfte psychisch nicht zurechnungsfähig sein, deswegen wird sie auch keine Anzeige wegen des Vortäuschens einer Straftat zu befürchten haben. (FJ)

Iran-Großangriff auf Israel

mehr als 200 Drohnen und Raketen

Deutschland liefert 3.Patriot

Mehr Luftabwehr für Ukraine

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber