Frau mit Kokain-Penis getötet

(13.04.2018) Tod durch einen Kokain-Penis! In Deutschland ist ein Schönheitschirurg verhaftet worden. Der 42-Jährige soll sein bestes Stück heimlich mit Kokain bestäubt und seine Geliebten dann zum Oralsex aufgefordert haben. Mindestens vier Frauen soll er so unter Drogen gesetzt haben.

Jetzt ist ein Opfer gestorben...

Frau mit Kokain-Penis getötet 2

Eine 38-Jährige hat eine Kokain-Überdosis erlitten. Sie ist in der Wohnung des Mediziners zusammengebrochen und später im Krankenhaus gestorben.

Auch die anderen Frauen, mit den der Arzt Sex gehabt haben soll, belasten den 42-Jährigen. Sie berichten, dass ihnen nach dem Oralverkehr schlecht geworden sei.

Wie fatal ist die orale Einnahme von Kokain? Wir haben nachgefragt...

Frau mit Kokain-Penis getötet 3

Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
"Natürlich gehen Stoffe über die Mundschleimhaut direkt ins Blut. Und wenn jemand noch überhaupt keine Erfahrung mit Kokain oder Drogen gemacht hat, kann das tödlich enden. Es kommt natürlich auf die Dosierung und den Stoff selbst an."

Der 42-jährige Beauty-Doc sitzt jedenfalls in U-Haft, die Staatsanwaltschaft Halberstadt ermittelt.

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss

Fall Leonie: Urteil ist da!

Schuldsprüche wegen Mordes und Vergewaltigung

Kurz-Einvernahme geleakt

Teile durchgesickert

Ansage an die Royal Family

Dramatischer Trailer

Missbrauchsfall an Wiener Schule

Neue Vorwürfe, auch gegen Direktion