Frau pendelt täglich 1600km!

Wegen hoher Miete

(23.01.2023) Für viele gehört das Pendeln in die Arbeit zum Alltag dazu. So auch für die Italienerin Giuseppina Giuliano. Der einzige Unterschied: Sie pendelt jeden Tag insgesamt 1.600 Kilometer!

Um 3:30 Uhr läutet der Wecker. Nach einem kurzen Frühstück tritt Giuseppina ihren ungewöhnlich langen Arbeitsweg an. Sie fährt jeden Tag mit dem Zug von Neapel nach Mailand. Das sind etwa 800 Kilometer in eine Richtung. In Mailand arbeitet sie in einer Kunsthochschule, wo sie pünktlich um 10 Uhr ihre Schicht antritt. Nach ihrem Arbeitstag sitzt sie um etwas 18:20 wieder im Zug zurück nach Neapel. Abendessen gibt es im Zug und um 22:53 ist sie dann endlich Zuhause.

Gegenüber der Zeitung „Il Giorno“ sagt Guiseppina: „Ich muss sagen, dass mich meine Arbeit überhaupt nicht stört, ebenso wenig wie das Bahnfahren.“

Eine Wohnung in der Stadt, in der sie arbeitet, ist für sie einfach zu teuer. In Mailand sind die Mietkosten hoch – eine Zweizimmerwohnung kostet etwa 1.800 Euro. Bei einem Monatsgehalt von 1.165 Euro ist der Umzug nach Mailand keine Option für die Italienerin. Laut eigenen Angaben zahlt sie pro Monat 400 Euro für Zugkosten. So bleibt sogar etwas von ihrem Gehalt über, was sie bei Seite legen kann.

(SST)

Nach Oscar-Watschen

Will Smith wieder im Geschäft

Terrorprozess in Wien

Hohe Haftstrafen

Aus für CoV-Maßnahmen: "Gut so"

Experten geben grünes Licht

"Star Trek: Picard"

Letzte Staffel mit alter Crew

"King of Pop" kommt ins Kino

Jaafar Jackson spielt Michael

4-Jährige totgebissen

Tragischer Vorfall mit Hund

Aufregung um Waldhäusl

Rassismus-Sager im Interview?

Semesterferien und der Schnee

Bereite dich gut vor