Frau täuscht Tod vor

Wird von Pudel verraten

(06.05.2021) Eine Deutsche, die ihren Tod vorgetäuscht hat, wird von ihrem Pudel verraten. Die 47-jährige soll ihren ehemaligen Arbeitgeber um rund eine Million Euro betrogen haben. Um nicht zu dem Gerichtstermin auf Mallorca erscheinen zu müssen, täuscht die Deutsche ihren Tod vor. Ihre Eltern präsentieren bei Gericht sogar eine Sterbeurkunde. Sie wäre bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

Doch ihr ehemaliger Arbeitgeber wird misstrauisch und engagiert Privatdetektive. Diese haben einen Anhaltspunkt: Die Frau besitzt einen Riesenpudel – eine überaus seltene Rasse, besonders auf Mallorca. Also legen sich die Detektive auf der Insel auf die Lauer. Und siehe da. Hund und Frau sind wohlauf. Der Frau blüht jetzt ein langes Gerichtsverfahren.

Feueralarm in Wien

Rauch war weit zu sehen

Tod durch Roller

Hollywood Star stirbt

Marko Arnautovic gesperrt

Für Match gegen Niederlande

Greenpeace-Aktion ging schief

EM: Das Video vom Unfall

Sozial bewusste Milliardärin

Ex-Amazon Lady MacKenzie Scott

Endlich zurück zur Normalität?

ab 1. Juli kommen diese Lockerungen

Hitze: Kein Gassi am Tag

Asphalt wird zu Backblech

Wieder Schwanenmord in OÖ

Schütze spricht von "Notwehr"