Frau verklagt Arzt wegen krankem Baby!

(12.10.2018) In Bern in der Schweiz steht ein Frauenarzt vor Gericht. Die Klägerin: Eine Patientin, die ein krankes Kind zur Welt gebracht hat. Die Mutter will vom Arzt umgerechnet knapp 900.000 Euro Schadensersatz haben.
Warum? Sie sagt etwas, dass für viele Mütter wohl undenkbar ist.

Frau verklagt Arzt wegen krankem Baby! 1

Sie sagt nämlich, dass der Arzt während ihrer Schwangerschaft nicht gesagt hat, dass das Kind eine unheilbare Erbkrankheit hat. Die Mutter zerrt den Arzt nun vor Gericht. Denn: Wenn sie das gewusst hätte, hätte sie abgetrieben!

Frau verklagt Arzt wegen krankem Baby! 2

Es steht Aussage gegen Aussage. Der angeklagte Mediziner bestreitet das. Er sagt, er habe die werdende Mutter sehr wohl informieren wollen. Sie hätte aber das Kind auf jeden Fall haben wollen und somit auf diese Infos verzichtet.

Frau verklagt Arzt wegen krankem Baby! 3

Wer Recht hat, wird das Gericht klären müssen. Dass eine Mutter ihr Kind aber einfach nicht will, weil es eine Krankheit hat, erschüttert die ganze Schweiz und auch uns.

Gesunde Schokolade?

neue schweizer Rezeptur

Streifenmuster verboten

Nike vs. Adidas

Postler liefern ins Vorzimmer

Ab Juli auf Wunsch möglich

Lokal ohne Betriebslizenz

Mallorca: illegale Terrasse

OÖ: Wieder Unfall mit Fenster

Bub (3) unter Fenster begraben

ÖBB Zug aufgebrochen

Männer suchten Schlafplatz

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs