Frau von GIftspinne gebissen

Kürbisspinne in OÖ

(30.06.2020) Für eine 40-jährige Oberösterreicherin endete das sonnige Wochenende sehr unerfreulich. Die Mutter war mit ihrer 16-jährigen Tochter in ihrem Garten, als sie plötzlich einen schmerzhaften Stich im rechten Oberschenkel spürte. Erst vermutet die Frau, dass es ein Wespensticht sein könnte. Doch als sie sich aufsetzte, sah sie eine Spinne. „Die hat ungewöhnlich ausgeschaut und war total angriffslustig – sie hat sich sofort aufgebäumt, als ich mich etwas näherte“.

Spinne giftig

Die Bissstelle wurde sofort tiefrot und geschwollen. „Da war mir klar, dass diese Spinne giftig sein muss“, erzählt die Oberösterreicherin. Der Zustand der Frau verschlimmert sich im Minutentakt: "Die Wunde hat stark gebrannt, mir war schwindelig und ich hatte leichtes Herzflattern. Meine Tochter hat mir die Bissstelle mit Eis gekühlt, zum Arzt bin ich dann nicht mehr gegangen.“

(ak)

Sturm Graz ist Meister!

2:0 Sieg über Klagenfurt

Segelflieger rast in den Tod

KTN: Pilot nicht mehr zu retten

STMK: Mädchen (2) stürzt ab!

Hackschnitzelbunker als Falle!

Raisi in Lebensgefahr

Iranischer Präsident

Schiffsunglück auf Donau!

Mindestens zwei Tote

Hass-Mails gegen slowakische Medien

nach Fico-Attentat

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung