Frauen in Schlucht gestoßen

Angriff bei Neuschwanstein

(15.06.2023) Tödliche Wahnsinnstat mit sexuellem Hintergrund, beim Schloss Neuschwanstein! Eine Frau (21) ist tot, die Andere (22) lebensgefährlich verletzt. Nach dem tödlichen Angriff in der Nähe des Schloss Neuschwanstein in Bayern befindet sich ein Tourist aus den USA wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft. Der 30-Jährige ist heute einem Haftrichter vorgeführt worden, teilt die Polizei mit. Er hatte bereits am Mittwoch zwei Touristinnen angegriffen und in eine Schlucht gestoßen. Eine 21-Jährige starb in der Nacht auf heute in einer Klinik.

Laut den Behörden trafen die beiden jungen Frauen am Mittwochnachmittag auf einem Wanderweg östlich der Marienbrücke in der Gemeinde Schwangau, von der man auf die Pöllatschlucht und das darüber liegende Schloss Neuschwanstein schauen kann, auf den Mann. Sie sollen sich dem 30-Jährigen angeschlossen und im weiteren Verlauf auf einem Trampelpfad zu einem Aussichtspunkt gelaufen sein.

Der Mann hat dann die 21-Jährige angegriffen. Als ihre 22-jährige Begleiterin einschreiten wollte, soll er diese gewürgt und eine Schlucht hinab gestoßen haben. Dem Sprecher der Staatsanwaltschaft zufolge soll es dann zu einem versuchten Sexualdelikt an der 21-Jährigen gekommen sein. Auch diese soll der Mann den Abhang hinuntergestoßen haben. Die Frau sei nach 50 Metern neben ihrer Begleiterin zum Liegen gekommen. Beide kamen verletzt in ein Krankenhaus, wo die 21-Jährige ihren Verletzungen erlag. Den Tatverdächtigen hatten Ermittler noch gestern in der Nähe des Tatorts festgenommen. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln den Angaben zufolge wegen versuchten Mordes und Mordes.

(fd/apa)

Mark Forsters Bus verunglückt

Großer Schock nach Konzert

Innsbruck-Wahl

Mitte-Links-Koalition?

Scherenattacke durch Schüler

Wien: 12-Jähriger verletzt

Hochwasser in Russland

Lage verschlechtert sich

Wetterwahnsinn im April

Über 30° bei 16 Messstationen

Wien: 136 km/h statt 50

Probezettel futsch

Rauchpausen sind teuer!

2 Wochen Arbeitszeit futsch

Frontalcrash im Weinviertel

Vater tot Kinder verletzt!