Frauen schwänzen öfter Job als Männer

(10.04.2015) Frauen schwänzen in Österreich öfter den Job als Männer. Jede zehnte Frau sagt, dass sie sich schon mal krankschreiben hat lassen, nur um Privatsachen zu erledigen. Das sagt eine aktuelle Studie der Immobilienplattform immowelt.at. Dagegen sagt nur jeder 20. Mann, schon mal eine Krankmeldung missbraucht zu haben.

Gefaulenzt wird aber trotzdem nicht, sagt Alexander Grohmann von immowelt.at:
"Die meisten Österreicher machen Hausarbeiten wie Wäschewaschen, Fensterputzen oder ähnliches. Viele machen aber auch für Renovierungsarbeiten rund ums Haus oder um die Wohnung frei. Und gerne blau gemacht wird auch wegen eines Umzugs."

Faktencheck - so machen die Österreicher blau:

  • 7 Prozent geben offen zu: Ja, ich habe schon einmal einfach so blau gemacht.
  • Frauen (11 Prozent) häufiger als Männer (5 Prozent).
  • 90 Prozent der Österreicher haben noch nie geschwänzt, 3 Prozent hüllen sich in Schweigen
  • Singles schwänzen öfter als Paare im Haushalt
  • Wofür schwänzen wir? Hauptsächlich für Hausarbeiten (41 Prozent), Umzug (29 Prozent) und Renovierungsarbeiten (15 Prozent)

Ente 3 Wochen in Güllegrube

Tierrettung mit Happy End

Auch Handygebühren steigen

Inflationshammer schlägt zu!

Kein Notarzt: Steirer stirbt!

Ländliches Personaldrama?

Taxi-Raser mit Kids an Bord!

Wels: 2 Taxifahrer angezeigt

Tirol: Fatale Verwechslung!

Falscher Leichnam beerdigt

Stmk: Familie rettet sich!

Nach heftigem Blitzeinschlag

Politiker leben länger

Auch in Österreich

Chicago: Schüsse bei Parade

Nächstes Massaker in USA