Frauenhäuser übervoll

Gewalt nimmt weiter zu

(24.11.2022) Österreichs Frauenhäuer gehen über! Die schreckliche Gewalt gegen Frauen nimmt leider weiter zu. Heuer hat es bereits 27 Frauenmorde in Österreich gegeben, 24 weitere Opfer haben Gewalttaten nur knapp überlebt. Jetzt verschärft die Teuerung die Situation noch mehr, denn Geldsorgen und Existenzängste machen die Prügelpartner oft noch aggressiver.

Zuletzt hat es bei den Frauenhäusern wieder einen starken Anstieg an Hilfesuchenden gegeben. Die Politik tut einfach zu wenig in Sachen Prävention, kritisiert Klaudia Frieben vom Österreichischen Frauenring:
"Es wird viel angekündigt, es wird viel versprochen, es wird aber zu wenig umgesetzt. Es gibt diese verpflichtende Täterberatung. Das bedeutet aber, dass bereits etwas passiert ist. Außerdem wird doch bitte niemand glauben, dass sich ein Mann, der seine Partnerin verprügelt und vergewaltigt, durch ein paar Stunden Täterberatung ändert, oder?"

(mc)

Wrabetz neuer Rapid Präsident

Ex-ORF-Chef erhält 87,7%

Auf Tankwaggon geklettert

16-Jähriger in Lebensgefahr

Tausende Nackte in Sydney

Für tolle Aktion!

St.Pölten: Polizist angeschossen

Täter flüchtig

Sohn überfährt Mutter!

Fatale Verwechslung

Squid-Games-Star angeklagt!

Sexuelle Belästigung

Fahrradboten wollen mehr Geld

2000 Mindestgehalt

"Dick Pics" schicken strafbar?

Ministerium prüft!