Freigang-Verbot für Katzen?

Tiere sollen nicht mehr raus

(03.12.2019) Sie töten jedes Jahr Millionen von Tieren und damit soll jetzt Schluss sein! Zwei Juristen aus den Niederlanden wollen Katzen künftig einsperren – und zwar EU-weit. Laut den Umweltrechtlern seien Katzen die einzigen Haustiere, die ohne ihre Besitzer ins Freie dürfen. Dabei töten sie Vögel, Reptilien und kleine Säugetiere und das verstoße laut der Juristen gegen die Vogelschutz- und Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie der EU. Daher muss die EU den Freigang der Katzen einschränken, so die Forderung.

Völlig irre, sagt Johanna Stadler vom Verein "Pfotenhilfe":
"Das ist einfach nur idiotisch. Völlig unvorstellbar, dass man Katzen einfach so einsperrt. Sie sind es doch gewohnt, raus ins Freie zu dürfen. Sie würden unglücklich an der Tür kratzen, das Katzenklo verweigern und letztlich wohl zugrunde gehen."

Masernfall in Therme Lutzmannsburg

in der Freizeiteinrichtung

Vierjährige aus zweitem Stock abgeseilt

Mutter angeklagt

Februar: Inflation auf 4,3%

niedrigster Wert seit Dez 2021

"Blutbad" in Gaza

Macron fordert Waffenstillstand

Raser-Autos beschlagnahmt

StVO-Novelle: ab 90km/h zu viel

Bub in Hundebox gesperrt: Haft

20 Jahre Haft für Mutter

Bregenz: Amoklauf am 4.März?

Warnung auf Mädchen-WC

Jenner-Clan wächst

4. Baby für Brandon Jenner