Freigang-Verbot für Katzen?

Tiere sollen nicht mehr raus

Sie töten jedes Jahr Millionen von Tieren und damit soll jetzt Schluss sein! Zwei Juristen aus den Niederlanden wollen Katzen künftig einsperren – und zwar EU-weit. Laut den Umweltrechtlern seien Katzen die einzigen Haustiere, die ohne ihre Besitzer ins Freie dürfen. Dabei töten sie Vögel, Reptilien und kleine Säugetiere und das verstoße laut der Juristen gegen die Vogelschutz- und Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie der EU. Daher muss die EU den Freigang der Katzen einschränken, so die Forderung.

Völlig irre, sagt Johanna Stadler vom Verein "Pfotenhilfe":
"Das ist einfach nur idiotisch. Völlig unvorstellbar, dass man Katzen einfach so einsperrt. Sie sind es doch gewohnt, raus ins Freie zu dürfen. Sie würden unglücklich an der Tür kratzen, das Katzenklo verweigern und letztlich wohl zugrunde gehen."

Wieder Radmuttern gelockert

Irre Serie in OÖ geht weiter

E-Scooter-Verbot in Wien?

Graz macht es vor

Lehrerin verliert Beamtenstatus

Schuld ist das Dschungelcamp

Klage wegen gackernder Hühner

Nachbarin scheitert

Frau (24) kracht gegen Baum

Absichtlich wegen Ex-Freund

Roxette-Sängerin ist tot!

RIP Marie Fredriksson

Teenies spielen "Hinrichtung"

Polizeieinsatz in Leoben

Überraschungsei: Geheim-Trick

So erkennst du was drin ist