Freundin eingemauert

In der Ferienwohnung

(07.06.2023) Tragischer Mordfall! Viele Touristen haben neben einer Leiche in der Wand geschlafen. Ein Mann hat in Spanien nach Überzeugung der Polizei seine Lebensgefährtin vor neun Jahren getötet und die Leiche hinter einer Wand der gemeinsamen Wohnung versteckt. In der Wohnung der Küstengemeinde Torremolinos sind am Dienstagabend in einer eingemauerten Holzkiste die sterblichen Überreste einer jungen Frau gefunden worden, berichtete der staatliche TV-Sender RTVE am heutigen Mittwoch unter Berufung auf die Nationalpolizei.

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit handle es sich um die Leiche einer 2014 im Alter von 22 Jahren spurlos verschwundenen Italienerin albanischer Abstammung, wurde die Polizei zitiert. Der 45 Jahre alte mutmaßliche Täter habe die Tötung der Frau spontan gestanden und Hinweise auf das Versteck gegeben, hieß es. Der Italiener war vor rund drei Wochen unter dem Vorwurf festgenommen worden, auch seine letzte Partnerin mit einem Messer ermordet zu haben. Die Identifizierung der in Torremolinos gefundenen Leiche durch Gerichtsmediziner stehe aber noch aus, hieß es.

Wohnung bei Deutschen beliebt!

Die Wohnung in der auch bei deutschen Touristen sehr beliebten Küstenortschaft Torremolinos werde inzwischen von anderen Personen bewohnt, für die die Nachricht besonders schockierend gewesen sein müsse, hieß es in RTVE. Das Verschwinden der jungen Frau im Juli 2014 hatte in Spanien viel Aufsehen verursacht.

(fd/apa)

Innsbruck-Wahl

Mitte-Links-Koalition?

Scherenattacke durch Schüler

Wien: 12-Jähriger verletzt

Hochwasser in Russland

Lage verschlechtert sich

Wetterwahnsinn im April

Über 30° bei 16 Messstationen

Wien: 136 km/h statt 50

Probezettel futsch

Rauchpausen sind teuer!

2 Wochen Arbeitszeit futsch

Frontalcrash im Weinviertel

Vater tot Kinder verletzt!

Venedig verlangt nun Eintritt

Online-Reservierung + 5€