Fritzl-Haus in neuem Glanz!

(28.06.2017) Finden die Amstetter jetzt endlich ihren Frieden mit dem Fritzl-Haus? Dieses erstrahlt in neuem Apricot-Anstrich und mit Bewohnern! Jahrelang ist das Haus in der Ybbsstraße 40 leer und der Schandfleck der Region. Ende letzten Jahres wird das Haus dann für 160.000 Euro von einem Unternehmer-Ehepaar erworben. Innerhalb eines halben Jahres wird es renoviert, zu einer modernen Wohnanlage saniert und jetzt bereits bezogen.

Zehn Wohnungen sind entstanden, für 15 Mieter ist es jetzt ihr zu Hause. Was für viele User unmöglich klingt, schafft endlich Ruhe in die Gegend. Innerhalb von drei Tagen waren die Wohnungen weg, sagt mir Besitzer Herbert Houska im KRONEHITInterview:
"Ich glaube jetzt schaffen wir gerade den Frieden. Die Geschichte ist grausam, aber jede Geschichte ist irgendwann vorbei und jetzt gehen wir in ein positives Kapitel und so sieht das die Bevölkerung auch. Das Feedback war von Anfang an gut, die Wohnungen waren gleich vergriffen und jeder ist froh, dass wir den 'Dreck' weggeräumt haben, wenn ich das so sagen darf."

So hat das Haus früher ausgesehen:

Corona-Schlendrian in Discos

Viele Regelverstöße in Wien

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!