Fuchs beißt Hotelgäste

Zwei Verletzte in Kärnten

(20.07.2020) Fuchs-Attacke im Kärntner Bezirk Hermagor! Mitten in der Nacht ist ein Fuchs durch eine offene Balkontür in ein Hotel geschlichen und hat dort einem schlafenden Gast zweimal in den linken Fuß gebissen. Der 51-Jährige hat den Fuchs vertrieben, der hat sich aber tatsächlich noch ein zweites Opfer gesucht.

Sabrina Samitz von der Polizei Kärnten:
“Der Fuchs ist dann in ein zweites Zimmer geschlichen und hat dort einen 10-jährigen Buben attackiert. Das Kind hat das Tier aber durch laute Schreie schließlich vertrieben.“

Vom Fuchs fehlt momentan jede Spur, die beiden Bissopfer sind unbestimmten Grades verletzt worden.

(mc)

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag