Für den Klimaschutz

Kühe gehen aufs Klo

(14.09.2021) Jetzt wird es kurios, Wissenschaftler haben es im Rahmen eines Forschungsprojekts geschafft, dass Kühe von alleine aufs Klo gehen können. Das Ziel hinter der Aktion war, dass der Urin der Kühe nicht mehr in die Umwelt gelangt. Die Wissenschaftler trainierten demnach 16 Kälber mithilfe von Futterbelohnungen darauf, in einen Latrinenstall zu urinieren. Ziel war es, so den Stickstoff aufzufangen und zu beseitigen, bevor er Wasser verschmutzt oder sich in langlebiges Treibhausgas verwandelt. Der Bauernhof, auf dem das Training stattfand, wird vom Forschungsinstitut für Nutztierbiologie in Deutschland betrieben.

Kühe können dank Forschern aufs Klo gehen!

Wenn die Kälber an der falschen Stelle urinierten löste das Halsband einen Schock aus, wenn sie es am richtigen Ort getan haben, dann gab es Futterbelohnungen. Das Training dauerte 15 Tage.

(DM)

Passagierflugzeug Landung

Während Hamas-Raketenabwürfen

Angriff auf Jugendlichen

Unbekannter sticht zu

Covid Medikament bald verfügbar

Ab Montag flächendeckend

Mann in Wohnung eingedrungen

Frau schon länger gestalkt

Aufruf zu fossiler Energie

OPEC schockiert in Dubai

Erstes KI-Gesetz

Regeln für Chat GPT und co

240 Millionen!

Österreicher im Geldrausch

Tirol: Liftunfall

Familie verletzt