Fünf tote Skitourengeher

Drama in der Schweiz

(11.03.2024) Fünf der sechs vermissten Schweizer Skitourengänger sind im Gebiet des Bergs Tête Blanche im Schweizer Kanton Wallis am Sonntagabend tot aufgefunden worden. Die Suche nach dem sechsten Vermissten wird fortgesetzt, wie die Kantonspolizei Wallis am Montag mitteilte. Der sechste Skitourengänger konnte noch nicht gefunden werden, hieß es in der Mitteilung weiter.

Rettungskräfte seien am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr in der Nähe des Dent Blanche abgesetzt worden. Gegen 21.20 Uhr erreichten sie laut der Polizei das Gebiet des Tête Blanche, wo sie rasch fünf der sechs seit dem Vortag vermissten Personen ohne Lebenszeichen entdeckten.

Die sechs Skitourengänger waren am Samstag in der Früh in Zermatt in Richtung Arolla aufgebrochen und galten seither als vermisst.

(apa/mc)

absolute Armut steigt

336.000 Menschen in Ö

Israel: Etappen statt Großangriff

Druck der USA zeigt Wirkung

AK-Wahl: rote Erfolge

in Ostregion

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?