Fuß in Rolltreppe eingeklemmt

Wien: Drama in U-Bahn-Station

(06.10.2022) Ein junger Mann ist am Mittwochabend in Wien bei der Benützung einer Rolltreppe in der Station Schottenring mit dem rechten Vorderfuß unter die Abdeckplatte geraten. Er quetschte sich den Fuß derart stark zwischen der sogenannten Kammplatte und der Trittstufe ein, dass er sich aus eigener Kraft nicht aus seiner Zwangslage befreien konnte. Die Berufsfeuerwehr rückte aus, der Bursch musste nach seiner Befreiung in ein Spital gebracht werden.

Mit einem hydraulischen Gerät, das die Feuerwehr normalerweise zum Aufdrücken versperrter Wohnungstüren einsetzt, wurde die Kammplatte so weit angehoben, dass der Fuß herausgezogen werden konnte. Nach der notfallmedizinischer Versorgung durch die Berufsrettung wurde der Bursch zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert, sagte Feuerwehrsprecher Christian Feiler.

Der Einsatz - 20 Feuerwehrleute waren zum Unglücksort in der U-Bahnstation Schottenring ausgerückt - dauerte eine knappe halbe Stunde. Ursache für den Unfall dürfte Ablenkung gewesen sein.

(apa/mc)

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich

Streit Wien - Bukarest

Botschafter aus Wien abgezogen

13-jährige stehlen wieder Auto!

OÖ: Zum bereits 3. Mal!

Putin betrunken?

Video sorgt für Spekulationen

Nick Carter verklagt!

Vergewaltigungsvorwürfe

Geheimgefängnisse in EU?

Berichte über Misshandlungen

Second-Hand-Boom zu Xmas

Tipps fürs Online-Shoppen