Gas-Stopp: Was dann?

Zittern vor Wintercomeback

(30.03.2022) Der Winter kommt zurück und ausgerechnet jetzt droht Russland mit dem Gas-Stopp! Ab heute kommt es in Österreich zum großen Wetterumschwung, die Heizungen werden in den nächsten Tagen wieder auf Hochtouren laufen. Da sich die EU aber weigert, die Gaslieferungen in Rubel zu bezahlen, droht der Kreml ja damit, den Gashahn zuzudrehen.

Würde sich das für Österreich dann noch ausgehen? Immerhin brauchen ja nicht nur die Haushalte Gas, auch die heimische Industrie ist davon abhängig.

Energieexperte Erwin Mayer:
"Es gibt da quasi eine Rangordnung. Nach Gesetzeslage haben die Haushalte Vorrang, somit ist das Heizen der Wohnungen für die aktuelle Heizsaison gesichert. Auch wenn die Gasspeicher fast leer sind, das geht sich schon aus."

Schwieriger ist die Situation für die Industrie, so Mayer:
"Hier könnte es sehr wohl kurzfristig zu Abschaltungen kommen, immerhin braucht die Industrie ja das ganze Jahr Gas. Man könnte das dann mit einem Lockdown vergleichen. Die Betriebe müssen vorübergehend eventuell zusperren, es kommt zu Kurzarbeit, es bräuchte dann auch wieder finanzielle Unterstützung."

(mc)

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag