Gasexplosion: Ursache unklar

(29.08.2014) Immer noch suchen die Ermittler fieberhaft nach der Ursache für die Gasexplosion in Wien. Eine Gasflasche oder eine Leitung könnten in dem Haus im Bezirk Margareten eine enorme Druckwelle ausgelöst haben, sodass das halbe Dach abgedeckt wurde. Fast alle Ziegel sind auf einer Seite des Hauses weggerissen worden.

Die Dachgeschosswohnungen sind aber kaum beschädigt, auch den Bewohnern geht es glücklicherweise gut, sagt Christian Feiler von der Feuerwehr Wien:

“Gott sei Dank haben auch durch die herumfliegenden Ziegel niemand verletzt. Die Ursachenermittlung kann man nach dem Ausschlussprinzip durchführen. Man muss sich alle Gasleitungen im Haus ansehen und versuchen Rückschlüsse zu ziehen, welche Arbeiten durchgeführt wurden. Das wird sicher noch einige Tage in Anspruch nehmen.“

Mordalarm in Gerasdorf

Mann mit Kopfschuss getötet

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet