Gasexplosion: Ursache unklar

(29.08.2014) Immer noch suchen die Ermittler fieberhaft nach der Ursache für die Gasexplosion in Wien. Eine Gasflasche oder eine Leitung könnten in dem Haus im Bezirk Margareten eine enorme Druckwelle ausgelöst haben, sodass das halbe Dach abgedeckt wurde. Fast alle Ziegel sind auf einer Seite des Hauses weggerissen worden.

Die Dachgeschosswohnungen sind aber kaum beschädigt, auch den Bewohnern geht es glücklicherweise gut, sagt Christian Feiler von der Feuerwehr Wien:

“Gott sei Dank haben auch durch die herumfliegenden Ziegel niemand verletzt. Die Ursachenermittlung kann man nach dem Ausschlussprinzip durchführen. Man muss sich alle Gasleitungen im Haus ansehen und versuchen Rückschlüsse zu ziehen, welche Arbeiten durchgeführt wurden. Das wird sicher noch einige Tage in Anspruch nehmen.“

Corona: Wien testet Bevölkerung

von 2. bis 13. Dezember

Corona-Patient: Letztes Bild

Video-Appell von Arzt

Schuppenbrand in Wr. Neustadt

Hündin Nala schlägt Alarm

5526 Corona-Neuinfektionen

106 weitere Todesfälle

D will Skisaison-Start verzögern

EU-Skiurlaubsverbot bis 10. Jänner

Corona-Impfstoff von Moderna

will schon im Dezember liefern

Jede 2. Frau hat Schlafprobleme

Tipps für erholsame Nacht

Ktn: Versuchte Kindesentführung

Bub (11) in Auto gezerrt