Gasexplosion: Ursache unklar

(29.08.2014) Immer noch suchen die Ermittler fieberhaft nach der Ursache für die Gasexplosion in Wien. Eine Gasflasche oder eine Leitung könnten in dem Haus im Bezirk Margareten eine enorme Druckwelle ausgelöst haben, sodass das halbe Dach abgedeckt wurde. Fast alle Ziegel sind auf einer Seite des Hauses weggerissen worden.

Die Dachgeschosswohnungen sind aber kaum beschädigt, auch den Bewohnern geht es glücklicherweise gut, sagt Christian Feiler von der Feuerwehr Wien:

“Gott sei Dank haben auch durch die herumfliegenden Ziegel niemand verletzt. Die Ursachenermittlung kann man nach dem Ausschlussprinzip durchführen. Man muss sich alle Gasleitungen im Haus ansehen und versuchen Rückschlüsse zu ziehen, welche Arbeiten durchgeführt wurden. Das wird sicher noch einige Tage in Anspruch nehmen.“

1,3 Mrd Energiekostenzuschuss

Für Österreichische Unternehmen

Ukrainer müssen zahlen

Öffis ab Oktober nicht mehr gratis

Kinder immer dicker

Jeder 3. Bub übergewichtig

Baby im Koma

Gericht: Leben oder sterben?

Faktencheck-Klimabonus

Kein Geld für Frauenhäuser?

Impfung: 20-Jähriger stirbt

Todesfall nach Corona-Impfung

24 Schüler missbraucht

Lehrer schon 2013 beschuldigt

Sabotage ist 'wahrscheinlich'

Sagt EU zu kaputter Pipeline