Gassi-Foto: "Keinen Anstand"

Waris-Anwältin entsetzt

"Wie kann man nur so wenig Anstand haben?" Mit Entsetzen reagiert auch die Familie des kleinen Waris‘ auf das schockierende Gassi-Foto aus der Donaustadt. Darauf ist ja jene Wienerin zu sehen, deren Rottweiler vor genau einem Jahr den 17 Monate alten Waris tot gebissen hat. Auf dem Bild führt sie erneut einen Hund an der Leine, obwohl sie ein lebenslanges Hundehalteverbot ausgefasst hat.

Astrid Wagner, die Anwältin von Waris' Familie:
"Es war jetzt der Jahrestag, die Familie hat die Tragödie natürlich noch immer nicht überwunden. Und jetzt dieses Foto. Dass das Leben eines Kindes für die Frau offenbar überhaupt nichts wert ist, dass sie so tut, als sei nichts gewesen - das macht mich sprachlos. Offenbar hat sie überhaupt keine Schuldeinsicht."

Die Frau ist eigentlich zu sechs Monaten Haft verurteilt worden, sie ist allerdings in Berufung gegangen. Seither liegt der Prozess auf Eis.

Bewerbung von 7-Jährigem

will Feuerwehrmann werden

Marathon-Rekord in Wien

Kipchoge läuft 1:59:40

CEO-Betrugsmails in Tirol

Große Geldbeträge im Visier

Tausche Flasche gegen Ticket!

Rom kämpft gegen Müllproblem

Frau schwer verletzt

Mann legt sie auf Straße ab

Friedensnobelpreis verliehen!

Nicht an Greta Thunberg

Fahndung in Tirol!

Deutscher ins Spital geprügelt

Milch mit Bakterien verseucht

Deutschlandweiter Rückruf