Gäste auf WC gefilmt

Frauen betäubt + missbraucht?

(20.01.2023) Schwere Sexvorwürfe gegen einen Ex-Gemeindepolitiker aus dem Traunviertel. Der 61-Jährige soll bei Privatpartys während der Lockdown-Phasen eine Kamera auf seinem WC installiert haben. Insgesamt 12 Partygäste, die meisten davon Frauen, sollen damit heimlich im Genitalbereich gefilmt worden sein.

Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
"Noch schwerwiegender ist der Vorwurf, dass er zwei Frauen bei diesen Partys betäubt und mit einem Sexspielzeug missbraucht haben soll. Auch diese Übergriffe soll der Mann gefilmt haben. Die Opfer vermuten, dass er ihnen K.O.-Tropfen verabreicht haben könnte."

Aufgeflogen ist der Fall, nachdem der Oberösterreicher auch eine Kamera auf einer öffentlichen Toilette installiert hat. Dabei ist er auf frischer Tat ertappt worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Alle Infos liest du auch in der heutigen Oberösterreich Krone und auf krone.at.

(mc)

Kinder in Weinkeller versteckt!

Mann in Hollabrunn festgenommen

Countdown zur NÖ Landtagswahl!

Live: Alle Infos zur Mega-Wahl

Sexuelle Belästigung in Zug!

20-Jährige schreit um Hilfe

The Jonas Brothers

Auf dem "Walk of Fame"

Unschuldig eingesperrt

Nach 23 Jahren entlassen

Ukraine: Explosionen bei AKW

UNO fordert Sicherheitszone

Landtagswahl in NÖ

Spannung auch auf Bundesebene

2-fache Mutter vergiftet

Ex-Mann tötet Frau