Gastro: "Das ist 2. Lockdown"

Wirte sind verzweifelt

(21.09.2020) “Das ist faktisch ein zweiter Lockdown für die Gastro!“ So deutlich bringen die heimischen Wirte ihre Verzweiflung zum Ausdruck, nachdem seit Mitternacht die neuen Corona-Maßnahmen in Kraft sind. Höchstens 10 Personen pro Tisch, Maskenpflicht auf allen Wegen im Lokal und keine Konsumation im Stehen.

Peter Dobcak, Obmann der Wiener Gastronomen:
"Das Herbst- und das Wintergeschäft sind kaputt. Hochzeiten im Herbst, Martini-Gansl, Weihnachtsfeiern, all das fällt jetzt weg."

Viele Wirte werden das finanziell nicht überleben, fürchtet Dobcak:
"Es muss hier ganz schnell andere Lösungen geben, denn ohne Gäste, bringt uns auch die Steuersenkung auf 5 Prozent nichts. Keine Gäste, kein Umsatz, keine Steuersenkung - aber dennoch volle Kosten. Das kann sich nicht ausgehen."

(mc)

Korruption im EU-Parlament?

Vizepräsidentin in Haft

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer