GB: 9-Jähriger ertränkt

Mutter und Freund verurteilt

(15.06.2023) Weil er den neun Jahre alten Sohn seiner Partnerin mit dem Kopf unter Wasser drückte und damit tötete, ist ein Mann in England zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Die Mutter erhielt wegen Totschlags und Grausamkeit an einem Kind eine Strafe von 27 Jahren, wie die Nachrichtenagentur PA am Donnerstag aus dem Gerichtssaal in Coventry meldete. Der Bursche hatte vor seinem Tod im kalten Wasser einer Badewanne mehr als 50 Verletzungen erlitten, wie eine Obduktion ergab.

Der Fall wirft auch ein schlechtes Licht auf die Behörden: Der 41 Jahre alte Partner der Mutter soll das Kind bereits seit mehreren Jahren regelmäßig misshandelt haben. Immer wieder hatten Nachbarn die Polizei alarmiert, unter anderem, weil sie beobachteten, wie der Bub gezwungen wurde, bei niedrigen Temperaturen im Garten still zu stehen "wie eine Statue". Nur sechs Monate vor seinem Tod im Februar 2021 hatte ein Mann die Polizei alarmiert mit der Warnung, das Paar tue dem Kind "etwas Schlimmes im Badezimmer an".

Die Misshandlungen waren dem Urteil zufolge Teil von "sadistischen" Bestrafungen, denen der Bub ausgesetzt wurde. Dazu gehörte neben dem Untertauchen seines Kopfs in kaltem Wasser auch Prügel mit einem Gürtel und anderen Gegenständen. Ein von Sozialdiensten eingeführter Plan, wonach der Partner der Mutter nicht im selben Haus in dem kleinen Ort nahe Worcester übernachten durfte, wurde missachtet.

Die 35 Jahre alte Mutter hatte der BBC zufolge gegenüber den erst einige Zeit nach dem Tod des Buben gerufenen Rettungskräften behauptet, er sei beim Baden eingeschlafen. Doch die vielen Verletzungen und der unterkühlte Körper des Buben hätten Zweifel an dieser Version der Ereignisse geweckt. Der verurteilte Mann kann frühestens nach 32 Jahren auf eine vorzeitige Freilassung hoffen. Die Mutter muss mindestens 17 Jahre im Gefängnis verbringen.

(fd/apa)

Geld: Jeder 3. Haushalt kämpft

Kostenexplosion setzt uns zu

CoV-Telegram-Netzwerk aktiv

Immer noch Verschwörungstheorien

Vergiftung: 6 Personen im Spital

Polizei ermittelt

Unklare Substanz trat aus

Großeinsatz in Salzburg

Hilton: Instagrampremiere

Paris zeigt erstmals Tochter

Spice Girls Comeback?

Victoria Beckhams 50er Feier

Alles ist Möglich!

5-fachjackpot mit 5,5 Mille!

EU: Gewalt im Westjordanland

Und...Luftabwehr für Ukraine