Gehirnfressende Amöbe: Frau stirbt

Unfassbar tragische Geschichte aus den USA: Getötet von einer Gehirn-Amöbe! Der Fall einer jungen US-Amerikanerin rührt derzeit die User im Netz. Die erst 20-jährige Koral Reef bekommt unmittelbar nach ihrer Hochzeit mysteriöse Symptome.

Die Ärzte können diese erst nicht zuordnen. Erst ein MRT bringt die Diagnose. Die 20-Jährige hat sich beim Baden in einem See eine Amöbe eingefangen. Die hat sich in ihrem Gehirn festgesetzt und das Hirn so lange aufgefressen, bis Koral schließlich tot war.

AUA-Maschine bleibt am Boden

wegen Chlor-Geruchs!

Hundeführer in Kaserne getötet

von Militärdiensthunden

Kühe durch Stromschlag tot

Drama auf Bauernhof

LKH Stolzalpe eingeschneit

Strom- und Zufahrtsprobleme

Warnung vor Fake-Polizist

Graz: 78.000 € futsch

Grippe gefährlich unterschätzt

4.300 Tote in zwei Jahren

Polizei sichert WhatsApp-Chat

Von Schülern in Deutschland

Inzest-Eltern töten Kinder

"Lieber tot als im Heim"