Gehirnfressende Amöbe: Frau stirbt

(11.04.2015) Unfassbar tragische Geschichte aus den USA: Getötet von einer Gehirn-Amöbe! Der Fall einer jungen US-Amerikanerin rührt derzeit die User im Netz. Die erst 20-jährige Koral Reef bekommt unmittelbar nach ihrer Hochzeit mysteriöse Symptome.

Die Ärzte können diese erst nicht zuordnen. Erst ein MRT bringt die Diagnose. Die 20-Jährige hat sich beim Baden in einem See eine Amöbe eingefangen. Die hat sich in ihrem Gehirn festgesetzt und das Hirn so lange aufgefressen, bis Koral schließlich tot war.

NÖ: Love Scam

Frau verliert 54.700 Euro

Ehe für alle!

Jetzt auch in der Schweiz

Grippe-Impfung wird billiger

Österreichweit ab Herbst 2023

Erneuter Fenstersturz

Zweijährige fällt aus 1.Stock

Skorpion in Wohnung

Riesenschreck in Linz

Vollspaltenboden-Verbot

Neues Tierschutzgesetz

Wien: Toter in Alter Donau!

Dritter Badeunfall in 1 Woche!

Impfstraße für Kleinkinder

Möglicherweise bald in Wien