"geimpft, genesen oder gestorben"

Aussage von Top-Virologin schockt

(15.11.2021) "Es wird 3G geben in sechs Monaten - dann ist man entweder geimpft, genesen oder gestorben!" Diese Aussage von Virologin Dorothee von Laer schockt derzeit viele User im Netz! Zu diesem Sager ist es gestern, am Sonntag, in einem Fernsehinterview bei einer Diskussion über die aktuelle Corona-Lage in Österreich gekommen.

Der Rektor der Med Uni Graz, Hellmut Samonigg, plädiert für einen 1.000 Euro Bonus für alle, die sich vollständig gegen das Coronavirus impfen lassen. Sollte das nicht wirken, wäre er für eine zeitlich befristete Impfpflicht, um eine fünfte und sechste Infektionswelle zu verhindern, sagte er in der ORF-Sendung "Im Zentrum". Schließlich habe man mit der Impfpflicht auch die Pocken besiegt.

Die Virologin Dorothee von Laer hält den "Lockdown für Ungeimpfte" für ein "Experiment". Sie sieht zwar die Möglichkeit, dass er wirkt. "Aber groß rumexperimentieren können wir eigentlich nicht mehr", gab sie zu bedenken. Auch sie forderte angesichts der hohen Infektionszahlen alle Menschen auf, sich impfen zu lassen: "Es wird 3G geben in sechs Monaten - dann ist man entweder geimpft, genesen oder gestorben."

(mt/apa)

7-Jährige ertrunken

Dramatisches Bootsunglück

Cobra-Einsatz in Schule

Bursch mit Spielzeugwaffe

Anti-Faltencreme für Achtjährige

Ärzte besorgt über Trend

Kleinkind stürzt aus Fenster

Einsatzkräfte verlieren Kampf

Kühlschrank auf Gleisen

Schreck für Zuggäste

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca