Geiselbefreiung!

Viele Tote in Rafah

(12.02.2024) Ministerpräsident Benjamin Netanyahu sagte dazu am Montag, Israel werde keine Gelegenheit auslassen, weitere Geiseln zu befreien. Israelischen Sicherheitskräften ist bei einem nächtlichen Einsatz in Rafah im Gazastreifen die Befreiung von zwei Geiseln gelungen. Die von der Hamas kontrollierte Gaza-Gesundheitsbehörde berichtete am Montag von mindestens 70 Toten und 160 Verletzten bei dem Angriff.

Für eine Befreiung aller Geiseln sei anhaltender militärischer Druck bis zum "vollständigen Sieg" über die Hamas notwendig, sagt Netanyahu weiter. Bei den befreiten Geiseln habe es sich um den 60-jährigen Fernando Simon Marman und den 70-jährigen Louis Har gehandelt, teilte die Polizei mit. Die Operation sei von der der israelischen Armee, dem Geheimdienst Shin Bet und der israelischen Polizei gemeinsam durchgeführt worden. Es war die erste Befreiung von zivilen Geiseln aus Gaza seit dem Angriff der Hamas auf Israel am 7. Oktober. Ende Oktober hatten israelische Spezialkräfte bereits eine Soldatin befreien können. Zudem waren im November im Rahmen eines Austausches gegen palästinensische Haftgefangene mehr als 100 Geiseln freigekommen.

Beim Überfall der von der EU und der USA als Terrororganisation eingestuften Hamas auf Israel am 7. Oktober waren israelischen Angaben zufolge rund 1.160 Menschen brutal getötet und 250 als Geiseln in den Gazastreifen verschleppt worden. Vor der Befreiung der beiden Geiseln am Montag schätzte Israel, dass noch 132 Geiseln in Gaza festgehalten wurden, 29 sollen demnach tot sein.

(fd/apa)

Anzeige gegen Rapid!

Homophobe Äußerungen

Tochter (12) verkauft!

Zwangsheirat in Spanien?

Wien: Klimakleber-Alarm!

Misthaufen vor Schönbrunn

Macron will Soldaten schicken

Unterstützung für Ukraine

Kiss Taylor & Marry Katy

Video mit Travis Kelce viral

Frag die Oma

Kochen mit der TikTok-Oma

Zendaya sorgt für Aufsehen

Fashion-Show bei Dune 2

Romantiker aufgepasst!

Bridget Jones kehrt zurück