Geiselnahme an Schule!

Schüler mit Waffe in Klasse

(08.11.2023) In Hamburg-Blankenese ist die Situation angespannt: Zwei Schüler haben sich in einem Klassenraum verschanzt, nachdem sie zuvor eine Lehrerin mit einer Schusswaffe bedroht haben. Dieser Vorfall wird von der "Bild"-Zeitung berichtet. Spezialeinheiten haben bereits die Schule gestürmt, um die Lage unter Kontrolle zu bringen.

Die Polizei Hamburg informiert über eine Bedrohungslage an der Stadtteilschule Blankenese. Seit 11 Uhr morgens sind Polizeikräfte vor Ort und haben umgehend mit den erforderlichen Maßnahmen begonnen. Laut der "Hamburger Morgenpost" erfolgte die Bedrohung der Lehrerin durch zwei Schüler mit einer Schusswaffe. Kurz nach 11 Uhr wurde der Notruf abgesetzt, woraufhin nicht nur reguläre, sondern auch Spezialkräfte herbeigerufen wurden. Auch die Feuerwehr ist mit einem großen Aufgebot präsent.

Die Polizei hat umfassende Verkehrsmaßnahmen in der Umgebung der Frahmstraße eingeleitet und bittet darum, den Bereich großräumig zu meiden. Informationen zu einer Anlaufstelle für besorgte Eltern werden noch bekannt gegeben.

Die ersten Schüler konnten bereits aus der Schule evakuiert und zur Reichspräsident-Ebert-Kaserne gebracht werden, wo sich auch Eltern einfinden können. Die Polizei hat diese Informationen auf ihrer Plattform X (früher bekannt als Twitter) geteilt.

(fd)

Surfer auf Abwegen?

Grazer in Hochwasser-Fluss!

Josef F. in Normalvollzug!

Chance auf die Freiheit?

Mädchen (13) vermisst!

Wo ist Ilvy aus Rosental?

Hund verendet im Auto

Schwarze Hundebox am Heck

1500 Schinken gestohlen

Prosciutto-Diebe gefasst

Salzburger betrogen!

Zehntausende Euro weg!

FFF mit EU-weiter Demo

31.Mai auch in Österreich

Angriff erschüttert die Welt

Zeltlager in Rafah zerstört