Gejagt und mit Eiern beworfen

Schalke „Fans" rasten aus

(21.04.2021) Dramatische Szenen nach Abstieg des deutschen Bundesligisten FC Schalke 04: Die Spieler sind nach ihrer Rückkehr von gewaltbereiten „Fans" regelrecht gejagt und mit Eiern beworfen worden.

Rund 600 Menschen haben nach Angaben der Polizei am Dienstagabend auf die Rückkehr der Mannschaft von ihrem Auswärtsspiel in Bielefeld gewartet. Beim Verlassen des Busses sind die Spieler mit Eiern beworfen und verbal attackiert worden. Ein Video auf Twitter zeigt, wie die Spieler sogar von wütenden Fans gejagt wurden, im Hintergrund hört man Schreie.

Der Verein zeigt sich geschockt. Er verurteilt dieses Verhalten aufs Schärfste. Dass man frustriert ist, sei klar, doch er werde es nie akzeptieren, wenn dadurch seine Spieler oder Mitarbeiter gefährdet werden.

Schalke hat am Dienstagabend 01 bei Arminia Bielefeld verloren - diese Niederlage besiegelte den vierten Abstieg des Clubs aus der Bundesliga.

(SMS/APA)

Gemeinsam gegen Femizide

Regierung sagt 24,6 Mio. zu

stall in flammen

Rinder waren im weg

UFOs über Düsseldorf?

Viele Anrufe bei der Polizei

Influencerin wird geprankt

mit Fake-Creme

Stickerpass für Schüler

Ermöglicht Corona Freiheiten

Tote in Wien-Simmering!

Polizei ermittelt

neue WhatsApp-regeln

vergraulen Nutzer

NÖ rettet Lebensmittel

mithilfe einer App