Peinliche Aktion in Steyr

(07.11.2018) Ganz Österreich lacht über diese selbstverliebte Aktion! In Steyr in Oberösterreich hat sich ein Magistratsbeamter und SPÖ-Gemeinderat auf dem Stadtplatz verewigt. Bei Bauarbeiten hat der Mann die Arbeiter einfach damit beauftragt, vor dem Rathaus seinen Namen mit Granitsteinen zu legen. So viel Dreistigkeit sorgt für Kopfschütteln.

SPÖ-Bürgermeister Gerald Hackl:
"Das ist eine absolute Dummheit. Was den Mitarbeiter da geritten hat, weiß kein Mensch. Die Pflastersteine werden jetzt selbstverständlich wieder entfernt und diese Arbeitszeit wird er zahlen müssen."

Der Mann ist mittlerweile abgemahnt worden.

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes

Live Nation im Visier

US-Regierung will handeln

Leichen von drei Geiseln gefunden

im Gazastreifen