Peinliche Aktion in Steyr

(07.11.2018) Ganz Österreich lacht über diese selbstverliebte Aktion! In Steyr in Oberösterreich hat sich ein Magistratsbeamter und SPÖ-Gemeinderat auf dem Stadtplatz verewigt. Bei Bauarbeiten hat der Mann die Arbeiter einfach damit beauftragt, vor dem Rathaus seinen Namen mit Granitsteinen zu legen. So viel Dreistigkeit sorgt für Kopfschütteln.

SPÖ-Bürgermeister Gerald Hackl:
"Das ist eine absolute Dummheit. Was den Mitarbeiter da geritten hat, weiß kein Mensch. Die Pflastersteine werden jetzt selbstverständlich wieder entfernt und diese Arbeitszeit wird er zahlen müssen."

Der Mann ist mittlerweile abgemahnt worden.

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen

Frau äschert Kater ein

Taucht wieder auf

Moderna jetzt ab 12

EU erweitert Zulassung

Lopez und Affleck

Beziehung offiziell

Impfgegner protestieren

Ausschreitungen in Europa

Frau attackiert Flötenspieler

Blockflöte zerbrochen