Peinliche Aktion in Steyr

(07.11.2018) Ganz Österreich lacht über diese selbstverliebte Aktion! In Steyr in Oberösterreich hat sich ein Magistratsbeamter und SPÖ-Gemeinderat auf dem Stadtplatz verewigt. Bei Bauarbeiten hat der Mann die Arbeiter einfach damit beauftragt, vor dem Rathaus seinen Namen mit Granitsteinen zu legen. So viel Dreistigkeit sorgt für Kopfschütteln.

SPÖ-Bürgermeister Gerald Hackl:
"Das ist eine absolute Dummheit. Was den Mitarbeiter da geritten hat, weiß kein Mensch. Die Pflastersteine werden jetzt selbstverständlich wieder entfernt und diese Arbeitszeit wird er zahlen müssen."

Der Mann ist mittlerweile abgemahnt worden.

Waffenfund bei Melk in NÖ!

Mann von eigener Frau angezeigt

EU-Gipfel: Österreich-Blockade?

Sondertreffen zu Migration

ChatGPT für Bing

Microsoft stellt vor

Flirt mit 19-Jähriger

DiCaprios kurioses Liebesleben

Hope soll Menschen retten!

Spürhund-Staffel in der Türkei

Größter Deal der Geschichte?

Michael Jackson Songs

Steyr: 2 Arbeiter getötet

Bei Felssturz umgekommen

Circovirus: Frau infiziert

Bis jetzt nur bei Tieren