Gen-Z als Vorbild

Motivierte Mülltrenner

(23.10.2023) Eine neue Studie zeigt, wie wichtig der 'Generation Z' Klimaschutz ist. Gut 85 Prozent trennen ihren Müll 'immer bis weitestgehend'. Das hat eine Umfrage der Altstoff Recycling Austria (ARA) ergeben.

Personen unter 30 gelten laut der ARA als besonders motivierte Klimaschützer. Das spiegelt sich auch in der Bereitschaft zur Mülltrennung wider. Trotz bereits vorbildlicher Werte möchte die 'Gen-Z' ihren Alltag noch umweltbewusster gestalten. 40 Prozent möchten in Zukunft mehr Müll trennen. Mehr als die Hälfte versucht durch Mülltrennung einen persönlichen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

44 Prozent der befragten Person trennen immer und 41 weitestgehend ihren Müll. Allerdings sinkt die Bereitschaft, wenn in der unmittelbaren Umgebung keine Möglichkeit zur korrekten Mülltrennung besteht. Knapp ein Drittel gibt sogar an, dass Mülltrennung außerhalb der eigenen vier Wände an Relevanz verliert.

Seit Jahresbeginn werden in Österreich alle Kunststoffverpackungen einheitlich in der Gelben Tonne oder im Gelben Sack gesammelt. 70 Prozent geben bei der Umfrage an, dass sie über die neue Regelung Bescheid wissen. "Für den Klimaschutz und zur Erreichung der EU-Recyclingziele müssen wir hier auch die restlichen 30 Prozent erreichen.", berichtet ARA-Vorstandssprecher Harald Hauke.

(KS/APA)

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz

Cameron Diaz ist zurück

Nach jahrelanger Pause

Otter nutzen Muschelbesteck

Sie schonen ihre Zähne

Säure-Attacke an Haustür!

Unfassbare Tat

Challenge: 14-jähriger tot

Lebensgefährliche Mutprobe

Fico bleibt auf Intensivstation

Zustand noch immer ernst

Mutter & Söhne: Einbruch

Auf frischer Tat ertappt