Gepard: In-vitro-Fertilisation

Medizinisches Wunder

(26.02.2020) Wie sweet sind diese zwei Geparden bitte? Im Columbus Zoo and Aquarium in Ohio ist ein medizinisches Wunder geschehen: Zwei Gepardenbabys haben dank einer In-vitro-Fertilisation das Licht der Welt erblickt und das ist zum ersten Mal ever bei dieser Katzenart passiert. Die Babys sind von einer Leihmutter ausgetragen worden. Bei den Gepardenjungtierchen handelt es sich um ein Weibchen und ein Männchen. Beide leben im Zoo von Ohio. Der Samenspender kommt aber aus einem Wildpark in Texas.

Durch dieses Verfahren soll die genetische Vielfalt der Geparde in Zukunft gestärkt werden. In der Wildnis leben nur etwa 7500 Exemplare der Art.

(mt)

VCM: großartige Stimmung

Wiener (19) gewinnt Halbmarathon

Lugner heiratet nochmal

"zum letzten Mal"

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2