Gepard: In-vitro-Fertilisation

Medizinisches Wunder

(26.02.2020) Wie sweet sind diese zwei Geparden bitte? Im Columbus Zoo and Aquarium in Ohio ist ein medizinisches Wunder geschehen: Zwei Gepardenbabys haben dank einer In-vitro-Fertilisation das Licht der Welt erblickt und das ist zum ersten Mal ever bei dieser Katzenart passiert. Die Babys sind von einer Leihmutter ausgetragen worden. Bei den Gepardenjungtierchen handelt es sich um ein Weibchen und ein Männchen. Beide leben im Zoo von Ohio. Der Samenspender kommt aber aus einem Wildpark in Texas.

Durch dieses Verfahren soll die genetische Vielfalt der Geparde in Zukunft gestärkt werden. In der Wildnis leben nur etwa 7500 Exemplare der Art.

(mt)

Apple hebt Store-Gebühren auf

für einige Videodienste

Corona-Spucker in U-Haft

ging betrunken ins Spital

Rapidler verzichten auf Gehalt

freiwillig ein Drittel weniger

Osterfeuer-Verbot auch in Stmk

Keine zusätzlichen Einsätze

Familienmord in Dortmund

Vater tötet Frau und Kinder

Frettchen für Impfstoff-Tests

werden mit Covid-19 infiziert

Wiener Medikament gegen Corona

wird an Erkrankten getestet

Bäcker in der Krise

90% weniger in der Kasse