Geretteter Polarfuchs in NÖ

Illegal gehalten

(17.11.2022) Der süße Polarfuchs Namens ,,Wukk'' wurde in NÖ aus einer illegalen Privathaltung gerettet. Laut Tierschutzorganisation ,,Vier Pfoten'' wurde der Fuchs von den Behörden ins Tierheim Vösendorf gebracht.

Dort hat er jetzt seit 27. Juli gelebt, wurde aufgepäppelt und mit allen wichtigen Impfungen versorgt. Heute geht es für den kleinen Mann nach Deutschland in eine Wildtierstation, die von den Vier Pfoten geführt wird. Jetzt kann er in ein besseres Leben starten, mit anderen Füchsen zusammenwohnen und seine Bedürfnisse als Wildtier ausleben.

(APA/MB)

Mauna Loa spuckt wieder Lava

Weltgrößter Vulkan auf Hawaii

Kurz bei der WKStA

Tonbandmitschnitt soll aufklären

Politik-Umfrage

Unzufriedenheit enorm gestiegen

Brauereien streiken

Warnstreiks in der Steiermark

Klimaaktivisten besetzen Unis

Hörsaal an Boku besetzt

Wiener Energiebonus startet

200€ für viele Haushalte

Baustelle stürzt ein!

Drei Verletzte in Vorarlberg

ÖBB: Nichts geht mehr!

Seit Mitternacht lahmgelegt