Geretteter Polarfuchs in NÖ

Illegal gehalten

(17.11.2022) Der süße Polarfuchs Namens ,,Wukk'' wurde in NÖ aus einer illegalen Privathaltung gerettet. Laut Tierschutzorganisation ,,Vier Pfoten'' wurde der Fuchs von den Behörden ins Tierheim Vösendorf gebracht.

Dort hat er jetzt seit 27. Juli gelebt, wurde aufgepäppelt und mit allen wichtigen Impfungen versorgt. Heute geht es für den kleinen Mann nach Deutschland in eine Wildtierstation, die von den Vier Pfoten geführt wird. Jetzt kann er in ein besseres Leben starten, mit anderen Füchsen zusammenwohnen und seine Bedürfnisse als Wildtier ausleben.

(APA/MB)

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen

Hamas-Kommandant getötet

Bei israelischem Angriff

Letztes Opfer geborgen

In Bologna