Gericht lässt Penis abmessen

(22.08.2014) Schuldig oder nicht – darüber entscheidet jetzt die Länge des besten Stücks. Ein irrer Sex-Prozess findet derzeit in Ostfriesland in Deutschland statt. Ein 54-jähriger Paketzusteller muss sich wegen Exhibitionismus verantworten. Der Mann soll einer 16-Jährigen ein Paket übergeben haben – und zwar mit geöffnetem Hosenstall und heraushängendem Penis. Doch die Ehefrau des Angeklagten hat vor Gericht behauptet, dass der Penis ihres Mannes viel zu kurz sei – „der könne gar nicht raushängen“. Die Richterin fordert jetzt ein Gutachten über die Penislänge.

Sexualmediziner Georg Pfau:

“Es gilt natürlich die Unschuldsvermutung. Aus rein medizinischer Sicht ist zu sagen, dass der mitteleuropäische Durchschnittspenis lang genug sein müsste, um ihn raushängen lassen zu können. Aber es gibt in Sachen Penislänge natürlich eine extreme Streubreite. Also möglich ist alles.“

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss