Gestorben und vergessen

Tote nach zwei Jahren gefunden

(08.02.2022) Anfang Februar macht die italienische Polizei einen schockierenden Fund! In einem Wohnhaus entdecken sie die stark verweste Leiche einer 70-jährigen Italienerin. Sie ist wohl in einem Sessel an einem Herzinfarkt gestorben und ist dort für mindestens zweieinhalb Jahre gelegen. Das traurige an der Geschichte: niemand hat die Dame vermisst.

Ihre Nachbarn haben gedacht, dass sie seit der Pandemie aus dem Haus gezogen ist und sonst hat auch niemand nach ihre gesucht, keine Freunde und keine Familie. Der einzige Grund, warum überhaupt jemand von dem Tot der Frau erfahren hat, war ein morscher Baum im Garten der Toten. Ihre Nachbarn wollten sie auf den Baum aufmerksam machen, haben sie aber nicht erreichen können. Darum haben sie dann die Polizei gerufen, die den grauenhaften Fund gemacht hat.

Der Fall wird vermutlich nicht weiter untersucht. Außerdem wird die Gemeinde wahrscheinlich die Kosten für die Beerdigung übernehmen, weil keine lebendigen Verwandten gefunden worden sind.

(Kurier/MR)

Benko heute vor U-Ausschuss

er muss erscheinen

Russland will Grenzen ändern

Wirbel um Ostsee

11-Jährige leblos in Sportbecken

Rettung in letzter Sekunde

Trump: "Sprache Hitlers"

Vorwurf: Nazi-Rhetorik

Horrorflug ab London: 1 Toter

Auch dutzende Verletzte

"9 Plätze, 9 Betonschätze"

Greenpeace kürt Bausünden

Swifts kulturelle Bedeutung

Liverpool richtet Konferenz aus

Versöhnung ausgeschlossen

Britney kappt Familienbande