Gewalt am Reumannplatz!

Mädchen berauben Mädchen!

(11.04.2024) Am Wiener Reumannplatz überfallen fünf Mädchen eine Jugendliche, um ihre Armani-Jacke zu stehlen. Die Täterinnen, motiviert durch den Wunsch nach Anerkennung auf Instagram, scheiterten zunächst bei ihrem Versuch, die Jacke zu entwenden. Daraufhin eskaliert die Gewalt: Eine Täterin schlug dem Opfer mit der Faust ins Gesicht, und ihre Komplizinnen traten und schlugen die 16-Jährige. Sie raubten auch ihre Haube, Bauchtasche und das Handy.

Drei der Mädchen, darunter zwei mit syrischer Herkunft und eine österreichische Staatsbürgerin, standen vor Gericht. Die Richterin kritisierte das Verhalten einer Angeklagten im Gerichtssaal: „Ist Ihnen fad, weil Sie hier so lümmeln?“, fragt Richterin Hahn die Österreicherin, die auch noch verspätet, zu ihrem Prozess erscheint. Trotz der Schwere des Vorfalls fassen sie nur milde, bedingte Strafen aus. Fünf und vier Monate bedingt für die unbescholtenen Syrerinnen, drei Monate bedingte Zusatzstrafe für die Österreicherin.  Ob dieses Urteil den Reumannplatz sicherer machen wird, ist fraglich.

(fd)

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz

Cameron Diaz ist zurück

Nach jahrelanger Pause

Otter nutzen Muschelbesteck

Sie schonen ihre Zähne

Säure-Attacke an Haustür!

Unfassbare Tat

Challenge: 14-jähriger tot

Lebensgefährliche Mutprobe