"Giftcocktail" von Prostituierter

Österreicher tot

(18.08.2020) Laut bulgarischen Medienberichten vom 8. August soll ein österreichischer Student in einem Hotelzimmer in der Hafenstadt Varna von einer Prostituierten getötet worden sein. Die Frau soll versucht haben, den 35-Jährigen auszurauben. Dabei dürfte sie sich bei der Dosierung der Medikamente verschätzt haben.

Die Leiche des Österreichers wies bei der Erstinspektion keinerlei Gewalteinwirkung auf, jedoch fehlten diverse Wertgegenstände des Mannes. Laut einem bulgarischen Nachrichtenportal wurde bei der anschließenden Autopsie festgestellt, dass der 35-Jährige an einer Überdosis verschiedener verschreibungspflichtiger Medikamente starb. Die Polizei ermittelt.

(ap)

Krieg der Sterne?

ESA warnt vor Krieg im All

Unglück bei Schulausflug!

Mädchen (10) verstorben!

Kinder werden süchtig gemacht

WHO warnt vor Tabakindustrie

Glock Pistolen in Russland

Unsere Waffen im Einsatz?

Tiroler Bub (3) verhungert

Einvernahmen dauern an

Lebensmittel: 1 Mio. t im Müll

Beschämende Zahlen

Frauenleiche in NÖ

Passanten machen Horrorfund

"Unerwünschtes" in Mozzarella

Der große VKI-Test