Immer mehr Giftspinnen bei uns!

Wegen Klimawandel!

(02.08.2022) Bad news für alle Spinnenhasser! Wegen des Klimawandels wird es bei uns in Europa immer mehr Spinnen geben! Es sei damit zu rechnen, dass unser Klima für tropische Spinnenarten immer attraktiver werde, erklärt Wolfgang Nentwig, Professor für Zoologie in Bern (Schweiz). Die milden Winter und die heißen Sommer schaffen geeignete Lebensbedingungen für die giftigen Spinnen.

Alle zwei Jahre siedelt sich eine neue Spinnenart in Europa an. Grund dafür sei der globale Handel, so eine Berner Studie aus dem Jahr 2007. Dabei handle es sich um bedeutend größere Spinnen, die sich mehr in Gebäuden aufhalten und weniger in der Natur.

Folgende Spinnenarten wirst du nun öfter in Europa antreffen. Bereits in Deutschland unterwegs ist die giftige Ammen-Dornfingerspinne. Mit ihren Beißwerkzeugen kann sie die menschliche Haut durchdringen. Im Südwesten Deutschlands treibt mittlerweile die Kräuseljagdspinne ihr Unwesen. In Mitteleuropa ist die Südrussische Tarantel bereits auf dem Vormarsch.

Die giftigste Spinne der Welt ist laut National Geographic Deutschland die Sidney Trichternetzspinne

(PS)

Harte Strafen gegen Rapid

7 Rapidler werden gesperrt

Taylor Swift in der Kritik

Deal sorgt für Ärger in Asien

Bildschirm vs. Sprache

Handys schlecht für Kinder

ESC: Kaleen Video ist da!

Nach Startproblemen

Kommt eine globale Währung?

Der Faktencheck

Trabi Comeback?

Klimaschutz: Fehlanzeige

Härte gegen Russland?

Kogler will mehr Sanktionen

Strafmündigkeit senken?

Jugendbande schlägt zu