Gigantischer Meeresbewohner

Riesenhai in Adria gesichtet

(19.03.2024) Im Osten von Italien genauer gesagt im Golf von Triest ist ersmals seit 2015 wieder ein Riesenhai entdeckt worden. Der gigantische Meeresbewohner trägt seinen Namen ganz zurecht. Knapp viereinhalb ausgewachsenen Menschen müsste man übereinander stapeln, um die Länge des Riesenhais von acht Metern zu erreichen.

shutterstock_701993440 (1)

Fürchten muss sich niemand vor dem Riesen. Der Meeresbewohner ernährt sich nämlich ausschließlich von Plankton, Algen und mikroskopisch kleinen Tieren. Jedoch wird seine Gefährdung angemerkt. Die Beobachtung des gigantischen Meeresbewohners ist von großer Bedeutung für den Artenschutz und bestätigt die reiche Vielfalt der Arten in den Gewässern des Golfs von Triest, so die „Triese Primoa“.

(VH)

absolute Armut steigt

336.000 Menschen in Ö

Israel: Etappen statt Großangriff

Druck der USA zeigt Wirkung

AK-Wahl: rote Erfolge

in Ostregion

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?