Gigi D'Agostino: Comeback!

Nach Krankheit

(03.02.2024)

Mehr als zwei Jahre nach dem Bekanntwerden seiner schweren Erkrankung startet der italienische Star-DJ und Musikproduzent Gigi D'Agostino wieder neue Projekte. Der Italiener, der vor allem durch seine Partyhits "In My Mind", "L'Amour Toujours" und "Bla Bla Bla" Bekanntheit erlangte, bringt im Frühjahr zwei neue Singles heraus und gibt im Sommer wieder Konzerte.

"Ich habe mein zweites Leben begonnen, ohne zu viel darüber nachzudenken", sagte der 56-Jährige der Zeitung "Corriere della Sera" (Samstag). D'Agostino hatte im Dezember 2021 bekannt gemacht, dass er schwer krank sei. Wenig später postete er in den sozialen Medien ein Foto, das ihn an einem Rollator zeigte, und löste damit große Sorge bei seinen Fans aus. Danach wurde es still um ihn.

Was ihm genau fehlte, verriet er nie. Er wolle nicht als jemand gesehen werden, der Mitleid erhascht, sagte er dem "Corriere" nun: "Wenn es nach mir ginge, hätte ich nicht einmal gesagt, dass ich krank bin."

Es gehe ihm jetzt aber wieder gut, so D'Agostino. "Ich konzentriere mich darauf, wie ich mich jetzt fühle. Irgendwann musste ich das tun, sonst lebt das Gehirn weiter von Vorstellungen, die mit dem Schmerz zusammenhängen, oder von der Angst, dass man ihn wieder erlebt." Sein größter Auftritt seit seiner Erkrankung vor einem Millionenpublikum steht nächste Woche beim berühmten Sanremo-Musikfestival an, bei dem er als Star-Gast dabei sein wird.

Als DJ gelang dem italienischen Künstler Ende der 1990er-Jahre und um die Jahrtausendwende der internationale Durchbruch. 2018 schaffte er zusammen mit dem litauischen DJ Dynoro mit "In My Mind" einen Nummer-Eins-Hit in Deutschland. Zuletzt landete er 2020 mit seinem Song "Hollywood" einen Hit.

(FJ/APA)

Priester vertickt Viagra

Lebenspartner auch verhaftet

Wien: Nichten vergewaltigt!

Onkel fasst 12 Jahre Haft aus

Deal mit Hamas gefordert!

Wo sind Mama und die Kinder?

"Total versext" goes Netflix

Sandra Spick Super Star!

Messerattacke in Traiskirchen

Streit zwischen Asylwerbern

STKM: Chef erschossen

20 Jahre Haft für Polizisten

Die Meisterinnen der Gesundheit

Frauen: Gesundheitsvorsprung

Bier: Mehr Pfand gefordert

Glascontainer statt Pfandautomat