Gin-Tonic-Bratwurst

der etwas andere Fleischhauer

(23.09.2020) Hast du schon mal Lust auf Spaghetti-Bratwurst, Gin-Tonic-Bratwurst oder Viagra-Bratwurst gehabt? Naja, kann ja noch kommen. Denn Fleischhauer Matthias Freund deckt genau diesen Bedarf ab. Sein Geschäft im unterfänkischen Sailauf in Bayern hat es mit seinem Riesensortiment, das mehr als 200 Wurstsorten beinhaltet, sogar schon ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft.

Durch die große Wurstvielfalt sei der Umsatz in den vergangenen Jahren um mehr als 50 Prozent gestiegen, berichtete er. Dem Fleischhauer gehen jedenfalls die Ideen nicht aus. So versucht er sich nun an einer speziellen Oktoberfest-Variante: “Natürlich schön würzig,” so Matthias Freund. Bei so einem großen Angebot kann es aber auch einmal passieren, dass die eine oder andere Wurst eher ein Fail wird: “Die Gummibärchen-Bratwurst schmeckte eher nach Red Bull, das kam nicht so gut an.”

(jf)

Lockdown Light: Sorge um Psyche

Angst vor dem Corona-Winter

Ehefrau und Polizei attackiert

Villacher rastet aus

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“