Giorgia Meloni gehackt

Instagramprofil manipuliert

(18.03.2024) Giorgia Meloni, Italiens Regierungschefin, ist am Sonntagabend gehackt worden, berichten italienische Medien. Ihr Instagram-Profil hat man manipuliert, während die rechte Politikerin im Flugzeug zurück nach Rom gessesen ist, nachdem ihr Ägyptenbesuch abgeschlossen war. Auf ihrem Profil sind eine Story und ein Post mit den Worten "Thanks Elon free Btc!" und dem Bild eines gefälschten Profils des US-Unternehmers Elon Musk veröffentlicht worden. Es hat zwar nur ein paar Minuten gedauert, bis das Problem behoben war, doch in den sozialen Medien machen postings der Hacker schon die Runde. Die Abkürzung BTC soll wohl für die Kryptowährung Bitcoin stehen.

Cyberkriminalität nimmt zu

In Italien werden Cyberangriffe immer gängiger. Im Jahr 2023 nahm die Zahl der schwerwiegenden Angriffe um 65 Prozent zu, viele davon hatten ernste Folgen. Im Rest der Welt wurde ein Anstieg von 12 Prozent verzeichnet. Angesichts der Kriegsszenarien haben sich Hackerangriffe weltweit fast verdreifacht, 47 Prozent richteten sich gegen Italien.

Der am häufigsten angegriffene Sektor in Italien war 2023 der Regierungs- und Militärsektor mit 19 Prozent der Angriffe, was einem Anstieg von 50 Prozent gegenüber 2022 entspricht. Wie die Autoren des Clusit-Berichts betonten, ist Italien vor allem Opfer von sogenannten DDoS-Attacken, also Hackerangriffen, die Websites lahmlegen.

(APA/VH)

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?

Gericht: Wien-Attentat

Straferhöhungen für Mittäter

Sterben für die Wahrheit!

Rapper Salehi mit Todesurteil

Lotto 5-fach-Jackpot

5,5 Millionen im Topf