Gmunden: Biker tot

OÖ: Motorrad gegen Bus

(27.09.2023) Ein tödlicher Verkehrsunfall hat einen Biker aus dem Leben gerissen! Der Mann (75) aus dem OÖ-Bezirk Gmunden ist am Dienstagnachmittag in der Obersteiermark bei einer Kollision mit einem Omnibus tödlich verletzt worden. Der Biker war auf einer Landesstraße bei Öblarn unterwegs gewesen, als er gegen den abbiegenden Bus prallte. Das Team des nahen Stützpunktes des ÖAMTC-Rettungshubschraubers C14 war rasch zur Stelle, konnte dem Biker jedoch trotz Reanimation nicht mehr helfen, teilte die Landespolizeidirektion mit.

Buslenkerin übersieht Biker

Die 46-jährige Buslenkerin aus dem Bezirk Liezen war gegen 14.15 Uhr mit einem Omnibus auf der L734 in Richtung Öblarn gefahren und wollte nach links in Richtung Niederöblarn einbiegen. Dabei dürfte sie den herannahenden Zweiradfahrer übersehen haben. Es kam zu einer Frontalkollision, der Biker stieß rechts vorne gegen den Bus und kam schließlich seitlich vor dem Fahrzeug zu liegen.

Reanimation erfolglos

Der Oberösterreicher wurde an der Unfallstelle durch Businsassen erstversorgt und dann durch das Notarztteam des Rettungshubschraubers Christophorus 14 reanimiert. Letztlich erfolglos, der Notarzt musste den Tod des 75-Jährigen durch Polytrauma feststellen. Die Unfalllenkerin wurde verletzt und noch am Unfallort erstversorgt sowie durch das Kriseninterventionsteam Steiermark.

(fd/apa)

Nachwuchstalent (9) stirbt!

Tödliches Superbike Training

Ufo oder Scherz?

Der Kronehit Fakecheck

Beschwerden bei Hitzewelle

Österreicher:innen leiden

Sex im Flieger

Pärchen verhaftet

EM: Serbien droht mit Ausstieg

Hassparolen bei Match!

Vater (34) dreht durch

Kinder und Frau angegriffen

Lionel Richie hat Geburtstag

"Hello"-Star wird 75

BGLD: Bub (7) reanimiert!

Unfall im Freibad!