Golden Retriever sollen Orlando trösten

(16.06.2016) Mit Golden Retrievern das Massaker von Orlando erträglicher machen. Sogenannte Tröste-Hunde sind nach dem Attentat mit 50 Toten jetzt im Einsatz. Ein Team aus Chicago ist mit 12 Golden Retrievern nach Orlando geflogen. Die Hunde sind auf den Umgang mit traumatisierten Menschen spezialisiert. Und für die Betroffenen ist der Umgang mit den Hunden wie Balsam auf der Seele.

VCM: großartige Stimmung

Wiener (19) gewinnt Halbmarathon

Lugner heiratet nochmal

"zum letzten Mal"

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2