Wonach haben wir 2015 gegoogelt?

(16.12.2015) 'Donauinselfest', 'Sonnenfinsternis' und 'iPhone 6s' – das sind die Top-3-Suchbegriffe der heimischen User im Jahr 2015. Google hat jetzt seine Jahrescharts veröffentlicht. Ebenfalls unter den österreichischen Top-10-Begriffen findet man 'Wien-Wahl', 'Paris', 'Ena Kadic' und 'Song Contest'.

Richtig schräg ist das Ranking der ungewöhnlichsten Suchanfragen der Österreicher. Google-Sprecher Wolfgang Fasching-Kapfenberger:
“Sehr häufig wurde die Frage gestellt 'Wo finde ich den Stromzähler?' Das ist für User, die den Haushalt nicht kennen, natürlich nicht zu beantworten. Spannend finden wir aber auch Fragen wie 'Wieviel Grad sind es jetzt?', 'Wozu sind Wespen gut?' und 'Wieviel ist Null durch Null?'. Also wirklich sehr kreative Fragen."

Die Top-10-Suchbegriffe der Österreicher 2015:

• Platz 1: Donauinselfest

• Platz 2: Sonnenfinsternis

• Platz 3: iPhone 6s

• Platz 4: Wien-Wahl

• Platz 5: Paris

• Platz 6: Ena Kadic

• Platz 7: Song Contest

• Platz 8: Charlie Hebdo

• Platz 9: Germany’s Next Top Model

• Platz 10: Pegida

Die 10 ungewöhnlichsten Suchanfragen der Österreicher 2015:

• Wo finde ich den Stromzähler?

• Wie mache ich meinen Mann wieder in mich verliebt?

• Wo ist Putin?

• Wo ist die Leber?

• Für was sind Wespen gut?

• Wieviel Grad sind es jetzt?

• Wieviel ist Null durch Null?

• Google wo ist der nächste Döner?

• Was sind Wesselmänner?

• Wo findet man Millionäre?

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen

Hamas-Kommandant getötet

Bei israelischem Angriff

Letztes Opfer geborgen

In Bologna