Google-KI erkennt Witze nicht

Problem mit Satire-Webseiten

(24.05.2024) Nutzer sollen den Käse auf der Pizza mit Kleber befestigen, Hunde spielen Football in der NFL und Barack Obama ist der erste muslimische Präsident der USA. Ergebnisse wie diese werden von Googles KI-Software als ernsthafte Antworten auf Fragen generiert.

Die sogenannten “AI Overviews” sollen Nutzern schnell eine Antwort auf ihre Frage liefern, anstatt einer Liste von Webseiten und Links. Die Suchmaschine hat schon lange kurze Antworten für Fragen bereitgestellt, aber in den mit Hilfe Künstlicher Intelligenz erstellten Zusammenfassungen sind es mitunter mehrere Absätze. Diese Funktion ist zwar aktuell nur in den USA verfügbar, soll aber bis Jahresende in weiteren Ländern starten. Durch die flächendeckende Einführung in den USA ist aber folgendes Problem sichtbar geworden: Die KI kann oft nicht zwischen ernsthaften Informationen und Scherzen bzw. Satire unterscheiden.

Satire-Webseiten wie “The Onion” oder unernste Antworten auf Reddit, die im Kontext durchaus als Scherz verstanden werden, werden von der KI als verwertbare Informationen betrachtet und zu Antworten verarbeitet. Von Google heißt es dem Technologieblog “The Verge” gegenüber, die Fehler gingen auf ungewöhnliche Nachfragen zurück und würden nicht dem entsprechen, was die meisten Menschen erleben würden. Sie würden die Beispiele verwenden, um die Software zu verbessern.

(apa/mw)

Anschlag in Russland

Mehrere Tote

Jugendliche wollen Frau anzünden!

Zigarette an Sauerstoffschlauch

Schwimmerin entdeckt Leiche

Toter im Südburgenland

Wieder Schüsse in den USA

Mehrere Tote

Elfjährige schwer verletzt

Unfall in Wien

Österreich gewinnt 3:1!

Gegen Polen

Stromausfälle in Osteuropa

Montenegro, Kroatien & mehr

Waldbrände in der Türkei

Tote und dutzende Verletzte